Forschung
Nr. 45

Wenn mit Atomen scharf geschossen wird

Florian Aigner | PR und Marketing

Elisabeth Gruber
©
Klaus Ranger Fotographie

Die Physikerin Elisabeth Gruber wird mit dem Hannspeter-Winter-Preis der TU Wien ausgezeichnet – für ihre Forschung mit hochgeladenen Ionen, die auf Oberflächen geschossen werden.

Die Bedingungen, die Elisabeth Gruber im Labor herstellt, sind meist so extrem, dass sie kaum irgendwo sonst im Universum vorkommen. Sie erforscht die Wirkung, die hochgeladene Ionen auf verschiedene Oberflächen ausüben und konnte dabei Fragen beantworten, die für viele Anwendungsgebiete wichtig sind – von der Mikroelektronik über die Charakterisierung von Materialien bis hin zur Krebsforschung. Für ihre Dissertation bei Prof. Friedrich Aumayr (Institut für Angewandte Physik, TU Wien) wird sie nun mit dem Hannspeter-Winter-Preis der TU Wien ausgezeichnet.

Mehr zum Thema

← Zurück zur Kategorie "Forschung"

Schreibe einen Kommentar