Menschen
Nr. 38

Von Quantenphysik über eCommerce bis zum „Internet of Things“

Florian Aigner | Büro für Öffentlichkeitsarbeit

In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen die neuen Dekane Joachim Burgdörfer, Hannes Werthner und Markus Rupp vor.

Bunt ist alle Theorie: Prof. Joachim Burgdörfer, Dekan der Fakultät für Physik

„Manche Leute sagen, die Quantenphysik ist widersinnig und verstößt gegen die Intuition“, sagt Prof. Joachim Burgdörfer. „Das habe ich nie so gesehen. Im Gegenteil: Es fällt mir schwer, mir eine Welt vorzustellen, die keinen quantenmechanischen Regeln gehorcht.“ In der Welt der Quanten hat der theoretische Physiker Joachim Burgdörfer viel Erfahrung. Mit Papier und Bleistift, aber oft auch mit großen Computersimulationen geht er mit seiner Forschungsgruppe ganz unterschiedlichen Phänomenen auf den Grund, die oft in unvorstellbar kurzen Zeiträumen ablaufen. Wichtig war ihm dabei immer die enge Verbindung von Theorie und Experiment. Auch in seiner neuen Funktion als Dekan der Fakultät für Physik wird es wichtig sein, theoretische und experimentelle Forschung gleichermaßen zu fördern.

Lesen Sie mehr.

Forschen, coden, Welt verbessern: Prof. Hannes Werthner, Dekan der Fakultät für Informatik

Im Zentrum stehen und die Bälle verteilen – das kann Prof. Hannes Werthner gut. Sein Studium hat er sich genau damit finanziert, als zentraler Mittelfeldspieler beim Regionalliga-Fußballverein Oberwart. Eine ähnlich zentrale Rolle nimmt er heute an der Fakultät für Informatik ein. Schon in vergangenen Jahren hat er dort wesentliche Akzente gesetzt, etwa durch neue Konzepte für die PhD-Schulen, seit Jänner 2016 leitet er die Fakultät als Dekan.

Lesen Sie mehr.

Sprechen, Hören, Daten senden: Prof. Markus Rupp, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Kaum eine Technologie hat unseren Alltag in den letzten Jahrzehnten so drastisch verändert wie die Telekommunikation – und mit Sicherheit haben wir noch nicht die letzte Revolution in diesem Bereich erlebt.  Von den ersten Mobiltelefonen über die heutigen Smartphones bis hin zum „Internet of Things“, in dem technische Geräte in Zukunft ganz autonom miteinander kommunizieren sollen, hat Prof. Markus Rupp vom Institute of Telecommunications der TU Wien wichtige Entwicklungen mitverfolgt und mitgeprägt. Seit Jänner 2016 ist er Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

Lesen Sie mehr.

Schreibe einen Kommentar