Campus
Nr. 51

TU Care: Terminaviso und Nachbericht

Vera Kuzmits & Sonja Bigl | Personalentwicklung

Sprechstunde für pflegende Angehörige

Dieses anonyme und individuelle Beratungsangebot findet in regelmäßigen Abständen von ca. 6 bis 8 Wochen mit Frau Mag.a Christiane Miksch statt.
Nächste Sprechstunde: 04. Dezember 2019, 12:00–13:30 Uhr

Mehr als ich kann – Netzwerktreffen für pflegende Angehörige

Bei den Netzwerktreffen haben alle Interessierten/Betroffenen die Möglichkeit, in einem vertraulichen Rahmen und unter Anleitung von Frau Mag.a Christiane Miksch eigene Themen zu besprechen und individuelle Erfahrungen auszutauschen.
Nächstes Netzwerktreffen: 06. Mai 2020, 14:00–16:30 Uhr

Teilnehmer_innen der Netzwerktreffen haben die Möglichkeit bis 4 Wochen nach dem Termin ein individuelles Coaching bei Frau Miksch in Anspruch zu nehmen.

Nähere Informationen und Details zur Anmeldung zum Netzwerktreffen sowie zur Sprechstunde finden Sie unter www.tuwien.ac.at/tucare.

TU Care Mittagsinfo – Nachbericht

Viele interessierte TUW-Angehörige fanden sich am 5. November 2019 im Boecklsaal ein, um sich bei zwei Expertinnen-Vorträgen zum Thema „Finanzielles rund um Pflege“ zu informieren.

Vizerektorin Anna Steiger und die Vereinbarkeitsbeauftragte der TU Wien, Stefanie Madsen, begrüßten die Teilnehmer_innen und wiesen auf die Wichtigkeit von Veranstaltungen im TU Care Bereich hin.

Den ersten fachlichen Input lieferten Mag.a Sabine Schrank und Mag.a Elke Kunar aus dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. In ihrem Vortrag über das österreichische Pflegevorsorgesystem standen vor allem Informationen rund um das Pflegegeld im Vordergrund: Anspruchsvoraussetzungen, Beantragung und Einstufung wurden unter anderen beleuchtet. Ebenso wurde über weitere mögliche Unterstützungsmaßnahmen wie Pflegekarenz, Pflegeteilzeit und Familienhospiz informiert und deren Rahmenbedingungen aufgezeigt.

Oberin Gabriele Allmer, MBA, Leiterin der Wiener Heimkommission (Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft) gab im zweiten Teil der Veranstaltung einen Überblick über die Wiener Wohn- und Pflegeheime. Es wurden viele Tipps genannt, wohin sich Betroffene wenden können, wenn die Pflege zu Hause nicht (mehr) möglich ist. Voraussetzungen für stationäre Pflege- und Betreuungsleistungen sowie die Kosten und die Finanzierung von Langzeitpflegeplätzen standen im Mittelpunkt des Vortrages.

Im Anschluss an die Mittagsinfo nutzten einige Teilnehmer_innen die Gelegenheit, sich beim Buffet mit den Vortragenden und der Vereinbarkeitsbeauftragten zu individuellen Fragen in einem persönlichen Gespräch auszutauschen.

„TU Care“ – Newsletter

Wenn Sie immer zeitgerecht alle Informationen zu den Angeboten für Pflegende Angehörige an der TU Wien erhalten möchten, dann können Sie sich für den „TU Care“ – Newsletter anmelden: ANMELDUNG

Kontakt

Vera Kuzmits
Büro TU Kids & Care
068 – Personalentwicklung
www.tuwien.ac.at/tucare
tucare@tuwien.ac.at

← Zurück zur Kategorie "Campus"

Schreibe einen Kommentar