Rundschau
Nr. 38

TU-Kindergarten: Hoher Besuch während der Osterjause

Astrid Schöndorfer | Leiterin des KIWI-Betriebskindergartens

Seit neun Jahren hat die TU Wien einen eigenen Betriebskindergarten, der durch den Verein Kinder In Wien geführt wird. Im Laufe der Jahre hat sich eine schöne Tradition entwickelt: Kinder des Kindergartens werden zu der Weihnachtsfeier der Dienstleister eingeladen, es wird gemeinsam mit dem TU Chor musiziert und es gibt jedes Jahr kleine Weihnachtsgeschenke.
Aber es gibt auch Einladungen in den Kindergarten: Die Kindergartenleiterin Astrid Schöndorfer lädt gemeinsam mit der Vereinbarkeitsbeauftragten Ewa Vesely beispielsweise zweimal jährlich einige Vertreter_innen der TU-Angehörigen zur Nikolo- und Osterjause ein.

Lesen Sie nachfolgend, wie der letzte Besuch erlebt wurde, und warum sich die Astrid Schöndorfer auf weitere freut:

Zur heurigen Osterjause durften wir Prof. Simone Knaus, 1. stellvertretende Senatsvorsitzende und Betriebsrätin, Prof. Kurt Matyas, Vizerektor für Lehre, Heinz Huemayer, Dekanatsdirektor (Informatik) und die Vereinbarkeitsbeauftragte Ewa Vesely bei uns begrüßen. Wir als Kindergartenteam nehmen diese Treffen als sehr bereichernd wahr: Wir als Betriebskindergarten der TU Wien können einerseits Einblick in unseren pädagogischen Alltag geben und andererseits mit den  Mitarbeiter_innen in einen Austausch kommen. Es gab eine gemütliche Jause mit Osterpinze und warmem Kakao. Süßes durfte auch genascht werden, dank der großzügigen Schokospende von Prof. Rudi Freund (Institut für Computersprachen, Betriebsrat). Nach einer Hausführung sangen die Kinder Osterlieder vor und waren stolz über den Applaus unserer Gäste. Die Kinder hatten kleine Präsente vorbereitet und überreichten diese zum Abschluss. Es war eine sehr schöne Einstimmung auf das bevorstehende Osterfest.

Und was  sagen die Gäste? Ewa Vesely hat für das TU|frei.haus nachgefragt:

Prof. Simone Knaus:
Es war mein erster Besuch im TU-Kindergarten und die hohen Erwartungen, die ich hatte, da ich vorher schon so viel Gutes über unseren Kindergarten gehört habe, wurden voll erfüllt. Die Gestaltung der Räume ist sehr ansprechend. Es war deutlich spürbar, dass sich die Kinder dort sehr wohlfühlen. Das Highlight war natürlich die Osterjause, die liebevoll vorbereitet worden war. Mit dem von den Kindern wunderschön verzierten Ei, das ich als Geschenk bekommen habe, wird jetzt jedes Jahr bei mir zu Hause der Osterstrauch geschmückt.

Heinz Huemayer:
Es hat mich sehr gefreut zu sehen, welche Entwicklung unser Kindergarten genommen hat (wenn man bedenkt, wie alles angefangen hat!). Die Betreuerinnen sind voll motiviert und mit großem Engagement bei der Sache. Auch die Kleinen können ihre Kreativität in den eigens gestalteten „Zonen/Berufsbereiche“ voll ausleben. Die Osterjause war nett und die vorgetragenen Lieder der Kids sehr berührend. Auch über die netten Geschenke (das Osterei hing dann bei uns zu Hause am Osterbaum [ganz rechts außen]) der Kinder habe ich mich sehr gefreut. Ich komme sehr gerne wieder.

Vizerektor Kurt Matyas:
Die Einladung zur Osterjause im TU-Kindergarten hat mich sehr gefreut, da ich auch schon großen Spaß bei der Nikolojause im Dezember hatte. Mich haben sowohl die liebevoll gestalteten Räumlichkeiten als auch die freundliche und entspannte Atmosphäre im Kindergarten sehr beeindruckt. Die Kindergartenpädagoginnen sind sehr engagiert und gehen sehr liebevoll mit den Kindern um. Ich freue mich schon aufs nächste Mal 🙂

Schreibe einen Kommentar