Menschen
Nr. 35

Römer, Kelten und Kaiser

Manuela Marik | Betriebsrat für das allgemeine Universitätspersonal

Betriebsausflug 2015 des allgemeinen Universitätspersonals

Der diesjährige TU-Ausflug des allgemeinen Universitätspersonals führte 158 Kolleg_innen ins Marchfeld. Für Kultur- und Geschichtsinteressierte wurde ein informatives Programm geboten.

Auf den Spuren der Römer

Am Vormittag wurden alle Teilnehmer_innen in Gruppen aufgeteilt durch das rekonstruierte römische Kaiserstadt Carnuntum „auf den Spuren der Römer_innen“ geführt. Einige Kolleg_innen schlüpften dabei in die Toga. Entführt auf eine römisch-antike Zeitreise erfuhren wir Wissenswertes über die Familienstruktur, Bauwesen, Essen, Kosmetik oder Körperpflege der Römer_innen. Besichtigt wurde auch das Haus des Tuchhhändlers Lusius sowie die Therme. Nach der Führung war Zeit für eine freie Besichtigung im Freilichtmuseum.

Das gemeinsame Mittagessen fand in Carnuntum-Petronell im Landgasthaus Marc Aurel statt. Auch heuer gab es wieder eine Tombola: Es wurden wieder 33 schöne Preise unter den Kolleg_innen verlost.

Donaumonarchie

Das Nachmittagsprogramm führte eine Gruppe ins kaiserliche Jagdschloss Eckartsau. Wir wurden durch die Räumlichkeiten des Schlosses geführt, wo einst das letzte Kaiserpaar Österreichs Karl I und Zita wohnten. Spannende interessante Geschichten über das letzte Weihnachtsfest und die letzten Tage des Kaiserpaares sowie das Ende der Donaumonarchie 1918/19 wurden uns näher gebracht. Am Ende der Führung wurden wir für unsere Aufmerksamkeit belohnt, indem die „Schatzkiste“ geöffnet wurde. Jeder durfte sich Schokolade daraus nehmen. Im Anschluss nutzten einige Kolleg_innen die Zeit für einen Spaziergang im Schlosspark, während einige die Ausstellung „Wildwechsel“ erkundeten.

Mittelalterstadt Hainburg

Die zweite Gruppe fuhr nach Hainburg. Zwei „Landsknechte“ begleiteten uns auf den Braunsberg, der Stadtberg der Kelt_innen. Wir erfuhren einiges über die Vergangenheit der Kelt_innen, Römer_innen und den Menschen der Völkerwanderung, die hier eine Siedlung errichteten oder entlang der Donau durch dieses Gebiet zogen. Neben viel Wissenswertes konnte man einen herrlichen Ausblick auf die Mittelalterstadt Hainburg genießen. Danach spazierten wir mit den „Landsknechten“ durch das alte und neue Stadtzentrum.

An dieser Stelle vielen Dank dem Rektorat, dass auch heuer wieder ein Ausflug für das allgemeine Universitätspersonal ermöglicht werden konnte.

Bilder: © Andrea Würz sowie Marik Manuela

Schreibe einen Kommentar