Forschung
Nr. 34

Peter Norvig bei der „Vienna Gödel Lectures of the Faculty of Informatics“

Helga Gartner | Zentrum für Koordination & Kommunikation der Fakultät für Informatik

Peter Norvig, Forschungsdirektor von Google faszinierte mit seinem Vortrag mehr als 800 begeisterte ZuhörerInnen.

Am Donnerstag, den 26. März 2015, fand die dritte Ausgabe der Vortragsreihe „Vienna Gödel Lectures of the Faculty of Informatics“ statt, bei der Peter Norvig darstellte, wie Computer lernen. Der Vortrag fand riesige Resonanz beim Publikum, das scharenweise in die drei Hörsäle strömte. Norvig ist ein führender Experte auf dem Gebiet der Artificial Intelligence und Autor des Standardwerks zum Thema. Er erklärte wie Computer anhand von Trainingsdaten selbständig lernen können, schwierige Aufgaben zu erfüllen, wie z.B. Texte zu übersetzen, den Inhalt von Bildern oder Videos zu erkennen oder komplexe Spielstrategien zu entwickeln. Er erklärte anschaulich, wie dieser Lernvorgang mittels einfacher Prinzipien, aber gestützt durch eine große Anzahl von Trainingsdaten, verblüffend treffsichere Ergebnisse liefern kann. Im Anschluss an den Vortrag beantwortete Norvig ausführlich zahlreiche Fragen des interessierten Publikums.

Das Thema der lernenden Computer (Machine Learning) ist ein Hot Topic in der Informatik-Forschung und gewinnt in der immer stärker vernetzten Datenwelt zunehmend an Bedeutung.

Playlist aller Vorträge der Vienna Gödel Lectures of the Faculty of Informatics

Bilder: © TU Wien | Fakultät für Informatik, Nadja Meister

Schreibe einen Kommentar