100 Jahre Technikstudium für Frauen
Nr. 50

Netzwerke und Frauenfest

Helga Gartner | Personalentwicklerin und Projektleiterin 100 Jahre Frauenstudium

Fotos: Luiza Puiu

Was bringt es in Frauennetzwerken aktiv zu sein, bzw. gibt es die überhaupt?

Diese Fragen stellen sich viele Studentinnen und Absolventinnen – daher haben wir am 14. Juni im Festsaal der TU Wien Frauennetzwerke eingeladen. 14 Netzwerke folgten der Einladung, von den ebenfalls 100 Jahre Jubiläum feiernden ZONTA Frauen bis zu dem jüngsten Frauennetzwerk, dem an der TU Wien initiierten FemChem Netzwerk. Die Bandbreite war recht groß, von sehr traditionellen Karrierenetzwerken bis hin zu jungen internationalen Frauen, die Wien als Gemeinsamkeit haben. Aber auch Ziviltechnikerinnen, Medizinerinnen, Naturwissenschaftlerinnen, Herausgeberinnen der Koryphäe – einer Zeitschrift von Frauen in Naturwissenschaft und Technik – waren vor Ort vertreten.

Nach den vierzehn Präsentationen wurde im World Cafe setting darüber diskutiert, was Frauennetzwerke am Leben hält, wie sie in Zukunft gestaltet sein müssen, was sie bringen, und was wir aus den Erfahrungen der andern lernen können. Hier stand der persönliche Austausch im Vordergrund.

Der Ausschuss der Ziviltechnikerinnen Österreichs innerhalb der Architekten Kammer präsentierte im Foyer die Wanderausstellung „Ziviltechnikerinnen gestalten Zukunft“. Ziel der Ausstellung war es, durch die Präsentation der Arbeit von Architektinnen, Bauingenieurinnen, Landschaftsplanerinnen, Vermesserinnen, Geologinnen etc. das Bewusstsein für die von Frauen erbrachten Leistungen zu wecken und die Kompetenz dieser Frauen mit ihren unterschiedlichen Projekten sichtbar zu machen.

Im Anschluss an das Arbeiten in Netzwerken wurde im Kuppelsaal gefeiert. Die HTU Frauen organisierten wieder ein tolles TU Frauenfest. Nach einem Kurzinput von Brigitte Ratzer, der Leiterin der Abteilung Genderkompetenz mit vielen interessierten Frauen stellte Kira Senger die eingeladenen Role Models vor. Anwesend waren DI Dr. Barbara Ondrisek – Initiatorin von Women and Code, DI Dr. Barbara Oberhauser – TU Frauenpreisträgerin, Unirätin der TU Wien und Leiterin des Umweltschutz Managements bei der OMV und DI Dr. Bianca Ullmann – Managerin bei Bosch und Absolventin der Physik und Elektrotechnik vor.

Link zu den anwesenden Netzwerken und Präsentationen:
dietechnik.at/2019/04/30/netzwerke-und-frauenfest

Schreibe einen Kommentar