Campus
Nr. 50

TU Care Mittagsinfo zum Thema Demenz

Personalentwicklung

Die TU Wien nimmt sich Themen an, die im Leben ihrer Mitarbeiter_innen Realität sind. Dieses Mal wurde im Rahmen des „Internationalen Tages der Pflege“ am 12. Mai 2019 ein Schwerpunkt zum Thema „Demenz“ gesetzt.

Kürzlich lud die TU Wien zu einer TU Care MittagsInfo zum Thema „Demenz“ ein. Ewald Haslinger, Betriebsrat für das allgemeine Personal, begrüßte die Teilnehmer_innen, die sich darüber informieren wollten.

Fachlichen Input lieferten die Experten Univ.Prof.Dr. Georg Goldenberg (Facharzt für Neurologie und Psychiatrie) und Mag. (FH) Norbert Partl, MSc (Caritas der Erzdiözese Wien, Leiter Angehörige und Demenz). Sie beleuchteten in zwei Kurz‐Vorträgen die Krankheit Demenz aus verschiedenen Blickwinkeln und standen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Goldenberg gab in seinem Vortrag „Müssen wir uns vor Demenz fürchten?“ einen Einblick in das Krankheitsbild, dessen verschiedene klinischen Formen und Ursachen. Es wurde weiters diskutiert, welche Symptome auf eine Demenz hinweisen und welche eher normale Alterserscheinungen sind.

Partl beschäftige sich in seinem Vortrag „Demenz als Familie begegnen“ mit der Frage, wie die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und die ihrer Angehörigen erhalten werden kann. Er gab praktische Tipps für den Alltag und informierte über Anlaufstellen für Betroffene.

Die Veranstaltung war gut besucht, die Teilnehmer_innen schätzten die umfassende Orientierungshilfe zum Thema, die viel praktisches Wissen lieferte.

Im Anschluss an die MittagsInfo standen die beiden Vortragenden beim Netzwerktreffen für Pflegende Angehörige „Mehr als ich kann“, einem Treffen in vertraulicherem Rahmen unter der Leitung von Mag.a Christiane Miksch, für Fragen rund um das Thema Demenz zur Verfügung.

Hinweis zu Beratungsangeboten

Mit vertraulichen Fragen können sich TU-Angehörige auch an die Vereinbarkeitsbeauftragte der TU Wien Stefanie Madsen wenden.

Seit Herbst 2018 werden Sprechstunden für Pflegende Angehörige angeboten. Das anonyme und individuelle Beratungsangebot findet in regelmäßigen Abständen von sechs bis acht Wochen mit Mag.a Christiane Miksch statt.

www.tuwien.ac.at/vbk (Rubrik TU Care)

Wenn Sie immer zeitgerecht alle Informationen zu den Angeboten für Pflegende Angehörige an der TU Wien erhalten möchten, dann können Sie sich für den „TU Care“ – Newsletter anmelden: ANMELDUNG

Schreibe einen Kommentar