Rundschau
Nr. 35

kulTUr, wohin man blickt

TU|frei.haus-Redaktion

Diesen Frühling und Frühsommer standen die kulTUr-Veranstaltungen ganz im Zeichen der 200-Jahr-Feier der TU Wien. Eine Bilder-Nachschau.

TU Orchester: Fidelio

2015 ist ein Jubeljahr: Die Technische Universität Wien feiert ihr 200-jähriges Bestehen, Beethovens einzige Oper „Fidelio“ wurde vor 210 Jahren im Theater an der Wien uraufgeführt. Das TU Orchester feierte (leicht verspätet) sein 30-jähriges Bestehen mit der halbszenischen Open-Air-Aufführung „Fidelio“ am TU-Campus Getreidemarkt vom 25. bis 28. Juni. Die Premiere am Donnerstag war ganz den TU-Mitarbeiter_innen gewidmet, die sich begeistert über die Inszenierung am Getreidemarkt zeigten. Ehrengäste aus den TU-Reihen, Politik und Wirtschaft stimmten sich im TUtheSky auf den Opernabend ein.

http://orchester.tuwien.ac.at

TU Chor: 200 Jahre Pop-Musik

Die Frühlingskonzerte des TU Chors standen ganz im Zeichen einer musikalischen Zeitreise durch 200 Jahre TU Wien. Die Lieder erzählten eine vielfältige Geschichte: Von Schlachten und Inbrunst, vom Aufstieg und vom Fliegen, von Teilchenphysik und Lichterscheinungen und natürlich von der Liebe.

http://chor.tuwien.ac.at

Akademischen Bläserphilharmonie Wien: „Aufbruch“

Das Frühlingskonzert der Akademischen Bläserphilharmonie Wien stand unter dem Motto „Aufbruch“: Werke von David Maslanka (Symphonie Nr.8 – Österr. Erstaufführung!), Rolf Rudin (Aufbruch), Stephen Bulla (Rhapsody für Flöte und Blasorchester) und Erice Whitacre (Cloudburst) verzauberten das Publikum.

http://blaeserphilharmonie.at

TU Hoffest

Am 12. Juni fand das – mittlerweile legendäre – TU-Hoffest statt. Als Location dienten heuer die Höfe am Getreidemarkt. Bei bestem Sommerwetter wurde getanzt, getratscht, Cocktails verkostet und bis spät in die Nacht gefeiert.

https://htu.at

Schreibe einen Kommentar