Campus
Nr. 50

International: Fulminanter Start der ersten Erasmus+ Staff Mobility Training Week der TU Wien Bibliothek

Services Bibliothek | TU Wien Bibliothek

Das Team der TU Wien Bibliothek lud heuer erstmals Kolleg_innen aus ganz Europa zu einer Trainingswoche im Rahmen des Programms Erasmus+ von 20. bis 24. Mai 2019 an die Bibliotheken ein.

Netzwerk Bibliothek

Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter_innen ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer international vernetzten Universitätskultur. Die Förderung von Mobilität ist daher ein Ziel der TU Wien und findet sich auch in den Leistungsvereinbarungen mit dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung wieder.

Die TU Wien Bibliothek nimmt die Bestrebungen der TU Wien wahr, ihre internationalen Aktivitäten entlang dieser Zielsetzungen auszurichten und über die Landesgrenzen hinaus sichtbar aufzutreten. Für die Bibliothek ist die internationale vernetzte Arbeit zentral in der Weiterentwicklung ihrer Services. Der Wissensaustausch gelingt unter anderem durch internationale Kooperationen und Netzwerke wie LIBER, der Association of European Research Libraries, Veranstaltungen an der TU Wien Bibliothek, wie die Reihe „Focus on Open Science“, oder auch die Schaffung von Weiterbildungsangeboten wie die Erasmus-Trainingswoche.

 

Erasmus Staff Mobility Training Week

Um Begegnungen und den Austausch zwischen Bibliothekar_innen von verschiedenen Universitäten und Bibliothekseinrichtungen aus ganz Europa zu fördern, wurde heuer erstmals eine Erasmus-Trainingswoche an der TU Wien organisiert.

Beinahe 40 Personen aus der Europäischen Union und der Türkei haben ihr Interesse an der Teilnahme an dem auf 15 Personen beschränkten Programm der TU Wien bekundet. Die ausgewählten Teilnehmer_innen kamen aus Großbritannien, Spanien, Portugal, Italien, Slowenien, Tschechien, Polen, Rumänien, Lettland und Litauen und wurden während der gesamten Woche von einem engagierten Bibliotheksteam betreut.

Die Programmschwerpunkte und Diskussionen lagen heuer auf innovativen Services zur Unterstützung von Forschung und Studium an Universitäten und auf Entwicklungen in Bibliotheken. Am Programm standen zum Beispiel die aktuelle Strategie der TU Wien Bibliothek und Aspekte wie Ideen- und Projektmanagement. Ebenso spielten Open-Science-Thematiken wie die Unterstützung des Open-Access-Publizierens, Repositorien, das Forschungsdatenmanagement und Open Data eine wichtige Rolle. Vorgestellt wurden neuartige Kooperationen zwischen der Bibliothek und der Forschung im Doktorandenkolleg TrustRobots der TU Wien, das die Begegnung von Robotern mit Benutzer_innen der Bibliothek erforscht.

Die TU Wien Bibliothek plant für 2020 erneut eine Trainingswoche im Förderprogramm Erasmus+ zur Förderung des Austauschs unter den wissenschaftlichen Bibliotheken Europas auszurichten.

Schreibe einen Kommentar