Menschen
Nr. 42

Der ZID der TU Wien unter neuer Leitung

Josef Eberhardsteiner | Vizerektor für Infrastruktur
42_zid_logar

Bernd Logar

Mit 20. März 2017 übernahm Bernd Logar als neuer CIO der TU Wien die Leitung des Zentralen Informatikdienstes.

DI Bernd Logar studierte Technische Physik an der Technischen Universität Graz. Seit Beginn seines Berufslebens stand jedoch die IT im Zentrum seiner Karriere. Bereits nach Abschluss des Studiums konnte er Mitte und Ende der 90er Jahre im Rahmen seiner Tätigkeit am damaligen Institut für Kernphysik der TU Graz umfangreiche Erfahrungen im Umfeld VAX/VMS und Digital UNIX sammeln. Auch erste Kompetenzen in Computational Physics im Anwendungsgebiet der Nuklearen Festkörperphysik stammen aus dieser Zeit.

Nach dem Wechsel in die Privatwirtschaft standen die nächsten zehn Jahre im Zeichen von SAP. Beim global agierenden IT-Dienstleister CSC hatte Logar zahlreiche Funktionen inne. Technologisch herausfordernde Integrationsprojekte in unterschiedlichen Branchen bildeten dabei seinen persönlichen Schwerpunkt. Globale Erfahrungen sammelte er dann Mitte der 2000er Jahre mit Projekten im rasant wachsenden Mobile Solutions Umfeld bzw. durch seine Mitarbeit im Leading Edge Forum, dem Thinktank von CSC.

2007 folgte der Wechsel zu softlab, der IT Beratungstochter von BMW, wo er anfänglich für die Branchen Manufacturing & Automotive bzw. Versicherung in Österreich verantwortlich zeichnete. Durch den Einstieg des japanischen IT-Dienstleisters NTT DATA in den europäischen Markt und die Übernahme von softlab war es Logar möglich, seine Fähigkeiten im strategischen Management bzw. im Organisations- und Changemanagement erfolgreich anzuwenden. Nachfolgend übernahm er als Vice President einerseits die Verantwortung für das gesamte Dienstleistungsportfolio BI, Analytics & Big Data in Deutschland, Österreich und der Schweiz und andererseits die strategische Weiterentwicklung in diesem Segment gesamthaft für EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika).

Durch die globale Ausrichtung von NTT DATA konnte Logar seine umfangreichen technologischen Kompetenzen in die Research & Development-Organisation in Japan einbringen und war in seiner Rolle auch erster Ansprechpartner in EMEA für die IT-Analysten Gartner und Forrester. Niemals vergaß er jedoch seine österreichischen Wurzeln und war auch rund zehn Jahre in der Geschäftsführung von NTT DATA in Wien tätig.

Privat interessiert sich Logar für Reisen und Photographie. Zahlreiche Reiseanregungen und Fotos aus seinem analogen und digitalen Fundus finden Interessierte unter cubicB.photography.

Logar sieht die Schwerpunkte seiner neuen Tätigkeit als CIO der TU Wien vor allem darin, durch verstärkte Kund_innen-, Prozess- und Serviceorientierung die Wahrnehmung des ZID als Dienstleister und Berater innerhalb der TU Wien nachhaltig zu verbessern. Außerdem möchte er die Digitalisierung in Forschung und Lehre durch anstehende IT-Innovationen prägend mitgestalten.

Website des Zentralen Informatikdienstes: http://www.zid.tuwien.ac.at

Bild: © Foto Wilke

← Zurück zur Kategorie "Menschen"

Hinterlasse eine Antwort