Rundschau
Nr. 35

Buchtipp: Biomedical Signals and Sensors II

TU|frei.haus-Redaktion

Diese Buchserie schlägt eine Brücke zwischen physiologischen Mechanismen und diagnostischer Ingenieurstechnik.

Während der erste Band den Übergang von der Physiologie zu diversen Biosignalen thematisiert, befasst sich der vorliegende zweite Band mit der nachfolgenden Schnittstelle zwischen Biosignalen und biomedizinischen Sensoren.

Im Speziellen beschreibt der erste Band physiologische Mechanismen und dazugehörige Biosignale, beginnend auf der zellulären Ebene, über menschliche Organe bis hin zur Wechselwirkung physiologischer Prozesse. Der zweite Band widmet sich einer strategischen Betrachtung optischer und akustischer Biosignale und der dazugehörigen Sensortechnologien.

Erstmals werden heterogene Biosignale auf fundierter Grundlage diskutiert. Dies beinhaltet die Ausbildung von Biosignalen bestehend aus der Biosignalquelle im Körper und der Ausbreitung der Biosignale im Gewebe. Ferner wird die Registrierung von Biosignalen am Körper beginnend mit der Signalübertragung im Sensor bis hin zur Umwandlung nicht-elektrischer Signale in ein typischerweise elektrisches Signal erarbeitet.

Manche Biosignale sind permanent im Körper vorhanden und entstehen im Rahmen von vitalen physiologischen Prozessen, beispielsweise die Herztöne oder die elektrische Herzaktivität. Andere hingegen sind der Messung nur durch von außen induzierte Signale zugänglich, die von physiologischen Prozessen moduliert werden, beispielsweise die Messung der Pulswelle mittels eingestreuten Lichts. Es ist äußerst lehrreich zu verstehen, wie die akustischen Geräusche und das Licht mit dem biologischen Gewebe interagieren. Die involvierten Phänomene zeigen nicht nur die dahinterliegende Physik der Akustik und des Lichtes auf, sondern vermitteln auch biologische und physiologische Grundkenntnisse. Die intrinsische Interdisziplinarität der Biosignale und der biomedizinischen Sensorik ist natürlich eine Herausforderung, welche die interessierten Leser_innen nach ihrer strategischen Abhandlung bereichert und erfreut. Die beiden Bücher geben Antworten auf viele fesselnde „Aha“-Fragen.

Die Buchserie wird als Pflichtlektüre in einem Kernmodul des Masterstudienganges Biomedical Engineering an der TU Wien eingesetzt.

Biomedical Signals and Sensors II
Linking Acoustic and Optic Biosignals and Biomedical Sensors

Autor: Eugenijus Kaniusas
Gebundene Ausgabe: 217 Seiten
Verlag: Springer; Auflage: 2015 (11. März 2015)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3662451050
ISBN-13: 978-3662451052


Buchcover: © Springer

Schreibe einen Kommentar