Lehre
Nr. 38

BeSt³e Messe überhaupt.

Gabriel Waringer | Büro für Öffentlichkeitsarbeit

In Sachen Bekanntheit und Besucherandrang ist die BeSt³ sicherlich der Goldstandard innerhalb der Aus- und Weiterbildungsmessen in Österreich. An vier Tagen, vom 3. bis 6. März, fanden sich zum 30. Mal wieder über 75.000 Besucher_innen in der Stadthalle ein, um sich an rund 330 Informationsständen beraten zu lassen. Mit von der Partie war natürlich auch die TU Wien – mit ihren über 90 Berater_innen kümmerte sie sich um die Anliegen der Studieninteressierten und stand für Fragen zur Verfügung. An dieser Stelle sei nochmals gesagt: Vielen Dank für Eure Mithilfe!

Fun Fact: Im Zuge dieser Gespräche wurden an den vier Tagen über 2000 Studienhandbücher verteilt, hochgerechnet bedeutet das rund ein Buch pro Minute – nicht schlecht!

Alles in allem spiegelte der Andrang an den unterschiedlichen Ständen recht gut die Verteilung der Studienanfänger_innen wieder: mit Architektur und Informatik lagen im Spitzenfeld, doch auch die Berater_innen der anderen Studienrichtungen waren durchwegs gefordert.

Als nächste Termine stehen die Messen in Innsbruck (19. – 21. Oktober) und Klagenfurt (24. – 26. November) am Programm.  Wir sind gespannt und freuen uns darauf.

Schreibe einen Kommentar