Menschen
Nr. 51

5x nachgefragt bei…

Michaela Dereani, .digital office

Mein Ritual zu Beginn des Arbeitstages ist …

Ich werde von meinem rot getigerten Kater geweckt und spiele Dosenöffner bevor ich mich gemütlich mit einer Tasse Kaffee zu meinem Mann an den Wohnzimmertisch setze.

Welche Herausforderungen gibt es in Ihrer Position? 

Digitale Transformationsprozesse brauchen Geduld. Es ist wichtig, die verschiedenen Geschwindigkeiten unterschiedlicher Organisationseinheiten und Personen zu akzeptieren, trotzdem am Ball zu bleiben, sich ausreichend weiter zu entwickeln und Mut zu haben zu experimentieren und etwas Neues auszuprobieren.

Ein erfolgreicher Arbeitstag ist für mich … 

Wenn ich das Gefühl habe, ich konnte etwas beitragen zum Funktionieren und Vorankommen der TU Wien.

Mit welcher Persönlichkeit (historisch oder lebendig) möchten Sie die Mittagspause verbringen?

Da fallen mir zwei sehr inspirierende Frauen ein: Sylvia Sophia Assmann, Expertin für Konflikte, Kommunikation, Gewalt, Schlagfertigkeit. Und – Sabine Lichtenfels, Autorin, Friedensaktivistin, Theologin, Mitgründerin des Friedensforschungszentrums Tamera.
Beide zeigen mir, dass Veränderung vor allem bei mir selbst beginnt und öffnen mir die Augen für einen Blick aus einer anderen Perspektive. Für mich stehen beide für Werte, die sehr viel mit Kooperation statt Konkurrenz zu tun haben.

Ein kluger Satz, der nicht von Ihnen ist:

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)

← Zurück zur Kategorie "Menschen"

Schreibe einen Kommentar