Nr. 44

Oktober 2017

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

 

Kann man Wahlmanipulation tatsächlich mit einem Modell feststellen oder die Ausbreitung von Epidemien vorhersagen? In der Rubrik „Forschung“ lesen Sie, welche Antworten die Komplexitätsforschung beim nächsten TU-Forum am 24. Oktober geben kann. Wir schalten außerdem in die TUW-Pilotfabrik, wo donnerstags die Produktion startete. In der „Lehre“ macht das Masterstudium Kartographie positive Schlagzeilen. Interessieren Sie sich für die Zwischenbilanz und Termine des Projektes TU Vision 2025+? Dann ist „Campus“ der passende Link zum Weiterlesen. Fünf konkrete Forderungen der TU Austria-Universitäten an eine künftige Bundesregierung gibt es in der Rubrik „Politik“.

 

Wir wünschen eine interessante Lektüre von freihaus.tuwien.ac.at

 

Bettina Kunnert, Chefredakteurin
und das TU|frei.haus-Team

 

PS: Ihre redaktionellen Beiträge oder Gastkommentare sind unter freihaus@tuwien.ac.at sehr willkommen. Die nächste Ausgabe ist für Jänner 2018 geplant!

4f58f719cd

Bettina Kunnert

Campus

Rundschau

Lehre

lehre2

Studieneinstieg, nicht –ausstieg!

Was Sie schon immer übers Programmieren wissen wollten… An der Fakultät für Informatik herrscht eine große Heterogenität der Studierenden in Bezug auf deren Bildungsvoraussetzungen,...

Forschung

Menschen

Politik

Druckversion